Bau-Sachverständiger Daniel Rech
Zertifiziert für Abbruch und Gebäudeschadstoffe

Vor Hellert 17, 55774 Baumholder
Tel.: 0160-94732297, E-Mail: info@schadstoff-control.de
Headup_08

Ich freue mich, Sie auf unserer Seite begrüßen zu dürfen!

Wir möchten Ihnen einen kleinen Einblick über die vorhandenen Schadstoffpotenziale liefern und erläutern, warum die Thematik der Abbruch- und Gebäudeschadstoffe uns alle im täglichen Leben begleitet.
Für wen ist ein Sachverständiger/Gutachter wichtig?
Jeder, der Umgang mit Gebäuden und Bausubstanzen hat. Ob man selbst in diesen lebt, arbeitet, diese verwaltet, saniert oder abreißen lässt, die Schadstoffe begleiten uns unbewusst 24 Stunden am Tag und sind allgegenwärtig.
Vorsicht - versteckte Schadstoffe innerhalb von Gebäuden:
  • Bodenbeläge + Klebstoffe
  • Leichtbauplatten + Wärmedämmung
  • Wandputze + Farben
  • Rohrleitungen + Formteile
  • Heizungsanlagen + Nachtspeichergeräte
  • Fassadenplatten + Dachplatten
  • Holzwerkstoffe + Möbel .... und vieles mehr!

Schädlich für Mensch und Umwelt!

Viele dieser versteckten Schadstoffe sind stark krebserregend. Aus diesem Grund ist eine fachmännische Beurteilung vor Sanierungen, Abbrucharbeiten sowie Anmietung/Verkauf einer Immobilie unumgänglich!
Ausbau, Sanierung und Entsorgung von Gefahrenstoffen unterliegen strengen gesetzlichen Vorgaben!
Der Gesetzgeber gibt hier klare Richtlinien für Besitzer, Sanierer und Bauherren vor, an die sich strikt gehalten werden muss. Hier sind private Bauherren, öffentliche Kommunen oder Gewerbetreibende alle gleichgestellt. Wer Gefahrenstoffe freisetzt, vermischt oder gar falsch entsorgt, muss mit hohen Geldstrafen bis hin zu Freiheitsstrafen rechnen. Frei nach dem Motto: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht!
Ein ordnungsgemäßer Prozessablauf bei der Planung und Ausführung von Sanierungs- und Abbruchvorhaben
  • Besprechung des Bauvorhabens
  • Aufnahme der Bausubstanzen, Pläne usw.
  • Gemeinsame vor Ort Begehung/Besprechung
  • Schadstofflokalisierung/Probeentnahmen
  • Auswertung und Erstellung des Gutachtens
  • Nachbesprechung und ggf. Baubegleitung
Ein ordnungsgemäßer Prozessablauf bei der Entsorgung anfallender Schadstoffe
  • Schadstoffgebinde/Haufwerke wie z. B. Beton, Mauerwerk, Asbest, PAK usw. in Mengen und Form erfassen
  • Notwendige Probeentnahmen erstellen
  • Gutachterliche Deklaration der Abfallchargen
  • Behördliche Anmeldung (falls notwendig)
  • Transport und Entsorgung über ein zugelassenes Entsorgungsfachunternehmen

Für die o. g. Prozessabläufe bedarf es mehr als nur einer Fachkunde!

Um die gesetzlichen Richtlinien zu erfüllen, werden verschiedene Sachkunden und Zulassungen benötigt. Daher ist es wichtig, sich vor Auftragsvergabe über die Qualifikationen des Sachverständigen zu Informieren.
Bauschutt und Erdaushub unterliegen verschiedenen Untersuchungsgrundlagen zur Verwertung/Deponierung!
Grundlegend ist bei anfallendem Bauschutt und Erdaushub vorab zu klären, ob eine Wiederverwertung oder Deponierung möglich bzw. notwendig ist. Hierzu bedarf es einer Probeentnahme gemäß PN98 nach den Grenzwerten der LAGA oder DepV. Ohne diese Analyse ist die Verwertung oder Deponierung gesetzlich verboten!
Vorsicht - von außen sind die Schadstoffe meist nicht ersichtlich oder spürbar:
  • Verunreinigungen durch Außeneinwirkungen (Öle, Säuren, Bleie etc.)
  • Geologisch / Organisch bedingte Verunreinigungen (TOCs, Arsen, Metalle etc.)
  • Bauteilbedingte Verunreinigungen (Teer, Zemente, Anstriche, etc.)

Aushub und Bauschutt bedarf grundsätzlich der gutachterlichen Überprüfung!

Egal ob es sich um Boden aus Ihrem Garten, aus unberührten Waldflächen oder um Bauschutt, welcher sortenrein sortiert wurde, handelt, eine Analyse ist Grundlage für die Verwertung/Entsorgung.
Betriebsanweisungen, Arbeitsanweisungen und Gefährdungsbeurteilungen
Es ist sehr wichtig im Umgang mit Gefahrenstoffen zu wissen, worauf zu achten ist. Hierfür müssen Fachunternehmen Betriebs- und Arbeitsanweisungen sowie Gefährdungsbeurteilungen abgestimmt auf Ihre Arbeiten erstellen und vorhalten. Wir helfen Ihnen gerne dabei und bieten Ihnen ein umfangreiches Portfolio der einzelnen Arbeitshilfen wie folgt an:
Betriebs- und Arbeitsanweisungen für:
  • Rückbau von Schadstoffen im Bestand
  • Betankung von Fahrzeugen
  • Führen von Arbeitsmaschinen
  • Arbeiten unter Lasten und mit Hebewerkzeugen
Gefährdungsbeurteilungen für:
  • Erdarbeiten/Tiefbau
  • Umgang mit Gefahrenstoffen
  • Abbrucharbeiten
  • Sanierungsarbeiten

Über unser Portfolio/Arbeitshilfen

Wir sind stets bemüht, die von uns angebotenen Dokumente auf dem neusten Stand zu halten und bieten Ihnen Einzeldokumente sowie Pakete gerne auf Nachfrage an.